Gleisbau

Selbstbau von Gleisen und Weichen für die 32mm Spur

 

Verwendete Gleisprofile: Code 215 (flat bottom) von Tenmille und Code 200 von Hegob. Schienenfußbreite 5mm.

Die ersten Weichen wurden auf Einzelschwellen gebaut. Eine wesentliche Arbeitserleichterung waren dann selbstkonstruierte gelaserte Schwellenbetten für Weichen und Gleise.

Die Geometrie der Weichen für Töffelholm wurden mit der AWA Weichenplanungssoftware entwickelt. Aufgrund der Platzverhältnisse auf Töffelholm mußten platzsparende Weichen mit 16° Herzstückwinkel und 750mm Radius verwendet werden, was bei der kleinen Bogenlänge einer Weiche nicht so ins Gewicht fällt wie bei längeren Gleisbögen auf der Strecke. Dort wurde ein Radius von mind. 1000mm verwendet. 

 

 

 Eine einfache Lötlehre. Bei der Festlegung der Rillenweite hilft die NEM 310 für Radsatz und Gleis.

 

 Die Schwellenbetten aus gelasertem Sperrholz mit vorgebrannten Löchern für die Schienennägel.

 

Verlegen der Schwellenbetten.

 

Die Gleise sind auf Töffelholm in Sand gebettet

 

Weichenverbindung

Weichenverbindung

Die Weichenstellhebel sind aus gelasertem Stahl. Erhältlich bei Harald Brosch